Pflege, Therapie und Betreuung

Die Wachkoma- und Intensivpflege-Abteilung des Seniorenzentrum Eichenhof verfügt über 15 Betten. Ein patientengerechter hoher Personalschlüssel wurde festgelegt. Hauptzielgruppe sind Menschen mit schweren Schädel-Hirn-Verletzungen, oft hervorgerufen durch Ursachen wie:

  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Hirnblutung
  • Hirninfarkt
  • Insult
  • Hirnschädigung durch Sauerstoffmangel
  • Entzündliche oder toxische Hirnerkrankungen

also Menschen mit appallischem Syndrom oder Wachkoma bzw. Patienten in der frühen
Rehabilitationsphase (Phase F).

Eine weitere Zielgruppe sind Menschen mit unterschiedlichen, häufig Langzeiterkrankungen, die intensiver pflegerischer Versorgung bedürfen:

  • Langzeitbeatmung z.B. COPD, ALS, MS usw.

Es besteht die Möglichkeit, Patienten, die mit multiresistenten Keimen kontaminiert sind, in Isolation zu behandeln.

Im Vordergrund steht in unserem Haus die Wahrnehmung des Patienten als Persönlichkeit mit einer eigenen Lebensgeschichte, seinem Wissen und seinem individuellen Charakter.

Unsere Ziele

  • Sicherung einer zustandserhaltenden, biografiorientierten Pflege sowie des guten körperlichen und seelischen Allgemeinzustandes
  • Erkennen und Ausbau der Ressourcen des Patienten und fördern evtl. wiederkehrender Fähigkeiten
  • Größtmögliche Aktivierung und Mobilisation
  • Prophylaktische Maßnahmen zur Vermeidung von Komplikationen wie Pneumonie, Kontraktur, Dekubitus, Infektion etc.
  • Therapeutische Behandlung von MRSA-infizierten Patienten
  • Optimal angepasste Versorgung mit allen benötigten Hilfsmitteln
  • Vermitteln von Sicherheit, Geborgenheit und dem Gefühl daheim zu sein durch Schaffung einer positiven Tagesstruktur


Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an heimleitung@haus-eichenhof-luebeck.de schicken.


site created and hosted by nordicweb